WWW-Links

Das breite Spektrum meiner Interessen als stetig wachsende Linkliste.

Archiv der Kategorie 'Ultimatives Bla'

Nicht nur blumige Weihnachten

am 20. Dezember 2016 unter Grungisches, Ultimatives Bla abgelegt

Wer zu heutigem Tage die Zeitung aufschlägt wird von dieser in nicht minderer Heftigkeit zurückgeschlagen. Ich meine, die  absolut abgedrehtesten Menschen artikulieren sich gewalttätig, offenkundig diese kommenden Vor- Feiertage. Wieso dem so ist kann ich, bescheidenes Wessen, einzig mit weit übersteigerten Erwartungen an die kommenden besagten Feiertage erklären.

Das offensichtliche Frustpotential lässt Männer in Moscheen wild um sich schiessen und mit Sattelschleppern in Menschengruppen rasen.

Nichts desto trotz kann ich an Weihnachten nix dämonisches entdecken und wünsche mir Frieden, Frieden und nochmals Frieden und dies, wohlverstanden nicht nur an Weihnachten. Wenn doch, an Weihnachten, mein Bedürfnis zur Äusserung solcher Gedanken, zweifelsohne, überhand nimmt.

Ich selbst gönne mir all jenes was die stressigen Tage über schlicht kein Platz zu haben scheint und doch meinen Bedürfnissen entspricht.

Kulinarisches Zuhause

Ob nun Kulinarik, liebenswerter Besuch oder sonstwie Spass-Machendes. Diese Tage, absolut Erwartungsneutral, sind Genuss pur und wenn dem nicht so ist, so muss ich an meinem Verhalten wohlwollend noch was Schrauben.

Blumen an Weihnachten

Ich wünsche meiner Leserschaft und allen anderen auch, ein friedliches, genüssliches Weihnachtsfest.

Möge dieser Frieden weit über die Feiertage hinweg hallen

Facebook-Freunde solch manchmal unstetiges Ding

am 17. Mai 2012 unter Betrachtungen, Ultimatives Bla abgelegt

Ja, ich hab ein Facebook-Profil was übrigens viele weitere Erdenbewohner auch haben.

Aber, entgegen jener zugesprochen Wichtigkeit dieses Sozialnetzwerkes, was auch immer dies sein mag, steht bei mir bescheiden wenig Unbekanntes. Im Gegenteil, mein Hauptinteresse ist es, klar, meine eigenen wunderschönen Seiten zu promoten. Will heissen die ganz heisse Enthüllung zu meiner Person dürfte hier wie da gänzlich ausbleiben. Andersrum, alles was ich zu publizieren gedenke ist öffentlich, selektive, Gruppenbezogene Publikationen sind nicht mein Ding.  Wer nun wirklich Unbekanntes über mich erfahren möchte fährt am besten mit einer Einladung zu kühlem Bier, feinem Wein oder was auch immer. Meine Kontaktdaten, Telefonnummer, Adresse und so weiter sind öffentlich einsehbar.

Des Weiteren ist auch meine Freundesstruktur im Facebook nicht unbedingt von umwerfender Geheimnistuerei geprägt.

Ergo, absolut bescheuert sind all jene die eine Freundschaftsanfrage stellen nur um Näheres über mich zu erfahren. Noch bescheuerter welche die auf mein Anfragen hin schlicht leugnen je eine Freundschaftsanfrage gestellt zu haben und mir gar, wie üblich hierzulande, mit Juristen drohen. Wer denkt solch Unsitten würden hauptsächlich Teenager begehen, täuscht.  Tatsächlich seis vorgekommen dass Männer im gestandenen Alter solch infantiles Verhalten an den Tag legten.

Darum zu Freundschaftsanfragen, mein Grundsatz gilt. Herzlich willkommen sind all jene die gerne auch mit mir ein Bierchen oder was auch immer trinken. Die Virtualität ist bei mir geistig relativ schnell erschöpft, respektive aus meinem technischen Verständnis heraus weiss ich dass hinter jeder IP-Nummer eine Person aus Fleisch und Blut steht. Wie bereits erwähnt, meine Kontaktangaben finden sich in den jeweiligen Impressen meiner Seiten.

Luisa und SM (hier trivial gesprochen SM für die absolut bescherte Leserschaft)

Wer glaubt irgendwelche Rechtswidrigkeiten auf meinen Publikationen wiederzufinden ist ganz fest falsch gewickelt. Seit vielen Jahren akzeptiere ich rechtsstaatliche Normen und Gesetze. Meine SM-Publikationen sind, so betrachtet, für manch sensationsgeilen Rentner, schlicht kalter Kaffee. Gar noch, ich will nicht als Flittchen, Schlappe oder was auch immer in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Eher behagt mir das Eigen-Bild einer breit interessierten, intelligenten und emanzipierten Frau. In dieser Darstellung darf SM durchaus mit eine Komponente meiner Wesensart sein. Die Darstellung dieser Komponente indes werde ich, in Öffentlich zugänglichen Medien, äusserst selektiv gestalten. Auch Luisa hat ein Anrecht auf Privatleben.

Naja, Link zum Besagten Profil: https://www.facebook.com/LuisaKarrer

 

Impressumspflicht

am 01. April 2012 unter Grungisches, Ultimatives Bla, Ungelistet abgelegt

Judihui Impressumspflicht erfüllt und immer noch prächtiger Sonnenschein.

Zürich bei schönstem Wetter

Also weils wichtig ist,

Dies Impressum für diese Seite blog.ateliereisen.ch, welches gleichzeitig ein ABG-Bla ist, gibts auf Impressum. Naja viel Spass zu wünschen wäre hierbei eindeutig deplatziert also stattdessen geniesst die Sonne.

Impressumtralala

am 01. April 2012 unter Grungisches, Ultimatives Bla, Ungelistet abgelegt

Es ist manchmalig Ärger welcher mich zu mehr oder minder, meiner Natur, widersprechender Aktionen veranlasst. Ich bin hier sofern dies Blog als eigenständige Domain, genannt diese blog.ateliereisen.ch , betrachtet werden solle noch ein Impressum schuldig.

Insbeondere die Handhabung mit den Kommentärchen, führte zu etwas Verwirrung und Unstimmigkeit. Hierbei ist mir klar dass diese, auf blog.ateliereisen.ch sehr liberal gehandhabte, Möglichkeit des Kommentierens einer näheren Erläuterung bedarf. Auch verständlich, falls Streitigkeiten vom Banne ziehen, die Kontaktdaten der verantwortlichen Artikelautorin und Seitenbetreiberin.

Da jedoch momentan schönes Wetter regiert bin ich mir noch nicht hundertpro schlüssig ob die Seite Impressum heute noch in die Domain blog.ateliereisen.ch einfliessen mag. Bis Fertigstellung dieses BlaBlas gilt die Impressums-Version auf Luisa.net, zu finden diese unter Impressum .

Luisa

Ansonsten, allen en schöne Sunntig.

Luisa

Neulich im Treppenhaus

am 01. Februar 2012 unter Ultimatives Bla, Vergangenes abgelegt

Es seien Freude, Verwandte und Bekannte beruhigt, bei uns ist keineswegs Mister Sensemann eingezogen und auch sonstig sind die hiesigen, eher jüngeren,  Bewohner und Bewohnerinnen keineswegs des Lebens überdrüssig.

Die im Treppenhaus stehende letzte Ruhestätte ist entgegen, vielleicht falsch geglaubter Meinung, nicht für unsere Körper gezimmert.

Dies flauschig ausgepolsterte Holzkästchen solle dem erdgeschossigen Gothik-Shop, genannt hierbei die Bonesklinic, gehören. Und auch dortig im, sagenumwobenen Erdgeschoss, besteht kein Grund zur Furcht denn entgegen vielleicht kursierender Gerüchte, sollen keine frischen Knochen im beschriebenen Laden zum verkaufe stehen viel eher findet der Honigweinliebhaber, Auserlesenes zu süssem Genuss.

Wenndoch ich eher der Weintraube zugeneigt bin so ist mach erlebte Impression, rund um die junge Klientel, hin und wieder ein schmunzeln wert.

Links,
Die Bonesklinic
Und der Mister Sensemann bei mir als Thema im Luisa-Net

Chrischbi-Zit

am 22. Dezember 2011 unter Ultimatives Bla abgelegt

Was das kommende Jahr mir bescheren wird, ist zum Glück weit verborgen. So hoffe ich, viel Liebe, viel Glück und viel Freude.
Wenndoch viel Liebe kaum Steigerungspotential beinhaltet.

Meine Tourenwunschliste zusammenstellend wirds mich, abgesehen von den üblichen noch nicht abgeschlossenen Erkundungen wie Schlafegg oder Gnadensonne, in hohe Gefilde hinaufziehen. Sollten Zeit, Wetter und sonstige Eventualitäten mir wohl gesinnt sein so dürfte meine Neugierde im Val Tisch an den Minas de Fier wie auch am Kaltenberg die gebührende Erfüllung finden.

Nun denn, allen hin und wieder entsetzten Lesern sei schöne Festtage und ein ultimativ geiler Rutsch ins 2012 gewünscht.

Liebi Grüessli

Luisa