Monat: September 2023

S-charl und noch mehr Sehenswürdigkeiten

Nun wieder mal ists Zeit für nen kleinen Beitrag hier. Das Innere des Mot Madlains, war en paar genüssliche Tage, Thema. Tage an denen viele Bilder entstanden und etwas Handfeste Erkundungsarbeiten ihren Anfang nahmen.

Das Bergwerk Mot Madlain zählt zu den grösseren Bleigruben auf Schweizer Boden. Die Betriebszeit bewegte sich, mit Unterbrüchen, zwischen 1100 und 1838 wobei anmerkend nach Betriebsschluss  immer wieder neue scheue Versuche der Reaktivierung unternommen wurden.

Aber erstmals, weil’s so schön war , en paar Fotos und wenig Blabla.

Grube Mot Madlain

Die oft abgelichtete Dreierweiche mit Speerkeil in der Zone Johanneszech

Grube Mot Madlain

Tagesstrecke Johanneszech

Grube Mot Madlain

Seitenstrecken alte Abbauten

Grube Mot Madlain

Höhenüberwindung mit Steigbaum neben den Laufbrettern

Grube Mot Madlain

Fahrstrecke in Abbauten

Grube Mot Madlain

Absoluter Höhepunkt, der Dom in der Johanneszech

Grube Mot Madlain

Der Dom aus der Umkehrperspektive

Grube Mot Madlain

Zwischenabbau im Mittelfeld

Val da Poch

Wie üblich eine Hammerhafte Landschaft im Bachbett des Val da Poch

Val da Poch

Und ja, Arbeit war auch so angesagt. Noch sind wir am Aufwältigen des Erbstollenausgangs im Val da Poch. Der Erbstollenausgang ist bis dato nie gefunden worden. Umfangreiche Geländeerkundungen führten uns letztlich zu einer offenen Spalte die in etwa die vermute Wassermenge herausdrückte.

Leider liegt der eigentliche Stollen noch tief in der Schuttmasse im Felsspalt begraben.

Val da Poch

Nichts desto trotz, der abgeführte Schutt und Steinehaufen wuchs nach 2 Tagen beträchtlich an.

Val da Poch

Ein Rätsel indes bleiben die Felsarbeiten am gegenüberliegendem Fels-Spickel.

Val da Poch Erbstollenspalte

Innenansicht des Spaltes  Blick nach oben gerichtet.  

Und wie üblich, darf nicht fehlen in nem Luisa-Beitrag der obligate Grubenplan

Plan Gruben Mot Madlain

Plan in PDF und grösser, Plan anklicken.

Und mein Bericht vom 2022 zum Thema Erbstollen als PDF auf:

erbstollen_V1.pdf